Über uns

Die THEOS Consulting AG wurde im Jahr 2011 mit dem Ziel gegründet, den Integralen Ansatz in die Wirtschaftswelt zu tragen.

Die Theos Consulting AG

Wir haben bewusst den rein wirtschaftlichen Ansatz der traditionellen Betriebswirtschaftslehre mit dem integralen Ansatz ( integrieren, von dem was noch nicht bewusst im Fokus von Mensch und Unternehmen ist, aber die volle Aufmerksamkeit benötigt. Wir schaffen eine durchgängig tragende Verbindung zwischen den verschiedenen Unternehmensebenen.

Wir haben den Fokus auf die integrale Unternehmens- und Personalentwicklung mit business-and-spirit® gelegt. Der Dreiklang von Ökonomie, Ökologie und Sozialem führt zielgenau in eine nachhaltige Wirtschaft für den Menschen.

Die Weiterentwicklung von Unternehmen ist verknüpft mit der Weiterentwicklung der Mitarbeiter, nur so sind sie innovativ, um schnell tragbare Lösungen zu entwickeln und Risiken zu minimieren. Bei der Komplexität unserer globalen Welt kann niemand mehr allein handeln. Nachhaltige Führung und Management verbinden gekonnt ökologische, soziale und ökonomische Themen auf allen Unternehmensebenen integral, da jeder Bereich gleichwertig ist.

Unsere Profession ist es, genau diesen Change-Prozess auf der Basis einer Kultur des Vertrauens gemeinsam mit allen Beteiligten zu initiieren und auf den verschiedenen Ebenen des Unternehmens zu implementieren und nachhaltig umzusetzen So können für das Unternehmen soziale und ökologische Fragen als Innovationstreiber begriffen werden, die im wirtschaftlichen Wettbewerb im Markt eine feste Größe repräsentieren. Nachhaltigkeit im Unternehmen erfordert einen kontinuierlicher Bewusstwerdungsprozess der gesamten Unternehmens Crew.

Wie der Mensch ist ein Unternehmen eine Ganzheit.

Vor diesem Hintergrund verstehen wir ein Unternehmen als ein lebendiges offenes System, das zwischen verschiedenen gleichberechtigten Prozessen interagiert. Es bedarf einer klaren Unternehmensarchitektur, die neben dem betriebswirtschaftlichen Ansatz ebenso das Verstehen menschlicher Entwicklung und die ökologischen Zusammenhänge im Blick hat. Deshalb nutzen wir die integrierende Kraft des Systemansatzes im Spannungsfeld dieser Dreiheit.

Daher haben wir unsere Beratungsschwerpunkte auf die Entwicklung einer integralen Unternehmenskultur, verbunden mit nachhaltiger Führung und Management gelegt, die von der Ganzheit des Menschen und des Unternehmens ausgeht, denn beides ist untrennbar miteinander verbunden.

Wie Unternehmen diese Komplexität versteht, löst und was wir in über 20 Jahren in den unternehmerischen Transformationsprozessen gelernt haben, teilen wir mit unseren Kunden und befähigen Sie mit dem hierfür notwendigen Know-how.

Überdies engagieren wir uns von Beginn an in Partnerschaften und unterstützen und begleiten diverse soziale Projekte.

Interview mit Theresia Maria Wuttke zur Historie und Entwicklung des Konzepts business-and-spirit®

Interview mit Christoph Plass zur Botschafterschulung der Wirtschaftsjunioren Deutschland

Die Theos Consulting AG und die Unity AG haben mit der Leiterin des Zukunftsforums 2011 der Wirtschaftsjunioren Deutschland Patricia Klein vereinbart, in regelmäßigen Abständen „Botschafterschulung“ der Wirtschaftsjunioren Deutschland (WJD) durchzuführen.
Wenn Sie mehr zu uns wissen möchten, dann

Unter dem Motto „In Dir muss brennen, was Du in anderen entzünden willst!“ (Augustinus) fand die erste „Botschafterschulung“ bereits Ende Oktober 2011 in Berlin statt. Auf der dreitägigen Veranstaltung stand die Vermittlung gesellschaftlicher Werte, die WJD-Studie „Unternehmen Zukunft – Deutschland 2020“ und die Umsetzung der aus der Studie gewonnenen Erkenntnisse innerhalb des Verbandes und unserer Gesellschaft im Mittelpunkt.

Patricia Klein, Leiterin des Zukunftsforums 2011 der Wirtschaftsjunioren Deutschland sowie Theresia Maria Wuttke, Vorstandsvorsitzende der Theos Consulting AG und Christoph Plass, WJD-Senator und Mitglied des Vorstandes der Unity AG haben diese Botschafterschulung gemeinsam auf den Weg gebracht. Der Workshop wurde inhaltlich von Theresia Maria Wuttke und Christoph Plass konzipiert und gemeinsam gestaltet.

Warum sich junge Unternehmer als Lokomotive der gesellschaftlichen Entwicklung sehen, begründet das Mitglied des WJD-Bundesvorstandes Patricia Klein mit den Worten: „Wir als Wirtschaftsjunioren Deutschland mit mehr als 10.000 aktiven Unternehmern und Führungskräften sehen uns in der Pflicht, die Herausforderungen unserer schnelllebigen Welt und die daraus resultierenden Änderungen in allen relevanten Bereichen des gesellschaftlichen Zusammenlebens frühzeitig anzunehmen und unser strategisches Handeln zu Gunsten unserer Gesellschaft dementsprechend auszurichten.“

„Diese ehrenamtliche Veranstaltung“, sagt Theresia Maria Wuttke von der Theos Consulting AG, „ist mein Engagement, die Wertediskussion gerade unter den jungen Menschen in der Wirtschaft zu entfachen, um die persönlichen Werte in die Unternehmen zu tragen und authentisch zu leben.“

Auf welchen Werten basiert mein Leben? Welche Werte will ich in meinem Unternehmen verankern und leben? Wie kann ich Werte an andere weitergeben? Diese und andere Fragen haben die Wirtschaftsjunioren in diesem dreitägigen Workshop diskutiert. Dabei ging es auch um die WJD-Studie „Unternehmen Zukunft – Deutschland 2020“, in der verschiedene Entwicklungsszenarien für unser Land aufgezeigt werden. Deutschland als Szenario des Egoismus, der Zweiklassengesellschaft, der Kälte oder als „Wonderful World“? Die Studie zeigt, auf welche Werte es ankommt und wie man die Entwicklungs-szenarien beeinflussen kann.

Die fünf Kernziele lauten: Auf ehrbares Unternehmertum setzen, Beruf UND Familie leben, in Bildung investieren, nationale und internationale Netzwerke knüpfen sowie innovationsstark und ressourcenbewusst handeln. Den Veranstaltern und Teilnehmern des Workshops ging es darum, diese Kernziele emotional mit den Werten der Menschen zu verbinden. „Dies kann man nicht im Kopf machen“, betonen Christoph Plass von der Unity AG und Theresia Maria Wuttke von der Theos-Consulting AG, „sondern man braucht die Erfahrung der Emotionalität, um es weiter geben zu können.“ Nur was man fühlt, kann man auch weiter geben.

Auf die WJD-Studie bezogen sagt Walter Herre, Wirtschaftsjunioren Karlsruhe, stellvertretend für alle Teilnehmer der Botschafterschulung: „Wenn ich alle diese Punkte des Programms zusammenfasse, ergibt sich für mich die Vision von einer lebenswerten Gesellschaft, für die wir in Zukunft einfach arbeiten wollen.“

„Für mich bedeutet Botschafter zu sein“, ergänzt Daniele Plattfaut, Wirtschaftsjunioren Ostwestfalen, „dass ich die Werte, die sich aus der Zukunftsstudie 2020 ergeben, nicht nur in meinen Wirtschaftsjunioren-kreis tragen möchte, sondern auch in mein Unternehmen, in mein persönliches privates Umfeld. Und dass sich jedes noch so kleine Projekt lohnt, es umzusetzen, weil man dadurch in der Gesellschaft, in der Welt etwas bewegen kann.“

Gemeinsam mit vielen Akteuren aus der Gesellschaft, Wirtschaft und Politik wollen die Wirtschaftsjunioren Deutschland für eine gerechtere und lebenswerte Welt einstehen. Deshalb sollen weitere interessierte Junioren zu Botschaftern ausgebildet werden, damit sie mit Herzblut für Ihre Ziele einstehen und sie weitertragen können.

Die THEOS Consulting AG in ihrer Corporate Social Responsibility beteiligt sich an folgenden Projekten:

Die THEOS Consulting AG fördert das Projekt STARTKLAR

Das Projekt STARTKLAR – von Anfang an Lebensunternehmer will junge Menschen auf ihrem Weg von der Schule in die Berufswelt individuell… 

Lebensfluss e.V.

Der Verein Lebensfluss e.V. hat es sich zu seiner Aufgabe gemacht, die körperliche, seelische und geistige Gesundheit von Menschen aller… 

GEKO – Gem. Verein für Entwicklungshilfe und Kooperation e. V.

Wir unterstützen den Verein GEKO – Gemeinnütziger Verein für Entwicklungshilfe und Kooperation e. V. – den Heinrich Reents im März 1990 in … 

Jetzt Kontakt aufnehmen

4 + 9 =

E-Mail an Theos Consulting

+49 5671 / 50 700 10

Neues der Theos Consulting

Folgen Sie uns auf Linkedin